Wir brauchen in Bad Homburg ein modernes Stadtmarketing, das für einen besseren Gewerbemix sorgen wird

Interview mit Oberbürgermeister-Kandidat Alexander Hetjes

Von Daniel Langwasser

Die Bad Homburger Bürger wählen am 14. Juni 2015 ihren neuen Oberbürgermeister. Rund fünf Wochen vor der Wahl ist der Wahlkampf in vollem Gange. Neben Amtsinhaber Michael Korwisi (parteilos) stellen sich auch der amtierende Bürgermeister Karl-Heinz Krug (SPD) und Herausforderer Alexander Hetjes (CDU) zur Wahl.

Bad Homburg Info hat alle Kandidaten gebeten, Stellung zu drei in der Vergangenheit immer wieder diskutierten Themen zu nehmen. Nachdem der regierende Oberbürgermeister Michael Korwisi den Anfang gemacht hat, steht heute Herausforderer Alexander Hetjes Rede und Antwort.

Bad Homburg Info: Auf der Louisenstraße sind in den letzten Monaten vermehrt Leerstände zu beobachten. Parallel werden die gefühlten Zeiträume bis zur Neuvermietung immer länger und von Optikern, Friseuren und Nagelstudios dominiert. Was möchten Sie als Oberbürgermeister in den nächsten zwei Jahren konkret unternehmen, um die Attraktivität der Louisenstraße zu bewahren bzw. auszubauen?

Alexander Hetjes: Der Gewerbemix in der Louisenstraße stimmt leider nicht mehr. Wir brauchen in Bad Homburg ein modernes Stadtmarketing, das für einen besseren Gewerbemix sorgen wird, um so wieder mehr Frequenz und Leben zurück in die Louisenstraße zu bekommen. Modernes Stadtmarketing startet mit einer Erhebung / Befragung, welche Geschäfte die Bad Homburger und auch die auswärtigen Kunden erwarten, wenn Sie in der Louisenstraße einkaufen.

Das Stadtmarketing fungiert dann im Anschluss als Vermittler zwischen den Ladenbesitzern / Immobilienbesitzern und den gewünschten Ladenbetreibern, die die Kunden gerne hätten. So wird es uns gelingen, einen besseren Gewerbemix in der Innenstadt zu realisieren. Der bessere Mix bringt eine bessere Frequenz und somit reduziert sich der Leerstand und auch mehr inhabergeführte Läden können so besser überleben.

Bad Homburg Info: Das ehemalige Sanatorium Dr. Goldschmidt in der Gemarkung Gonzenheim ist weiterhin dem Verfall preisgegeben. Trotz der in 2011 verabschiedeten Erhaltungssatzung hat sich augenscheinlich nichts bewegt, das Gelände ist nach wie vor alles andere als vorzeigbar. In wie weit werden Sie als Oberbürgermeister sich diesem Thema annehmen und wann ist mit sichtbaren Erfolgen zu rechnen?

Alexander Hetjes: Eigentümer dieses Grundstückes in der Hochtaunuskreis. Es tut sich dort auch deshalb nichts, weil die Erhaltungssatzung einfach beschlossen wurde ohne den Eigentümer mit in die Entscheidungen einzubinden. So geht man auch nicht miteinander um. Wir brauchen generell einen besseren Austausch zwischen Kreis und Stadt. Dafür werde ich mich verstärkt einsetzen und im Zuge dessen wird auch das Problem mit dem ehem. Bundesausgleichsamt bzw. Sanatorium Dr. Goldschmidt zu einem Ergebnis gebracht werden mit dem beide Seiten sehr gut leben können.

Bad Homburg Info: Bad Homburg genießt aus kultureller Sicht nach wie vor einen sehr guten Ruf. Leider sind die Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene sehr eingeschränkt, u.a. fehlt es an einem Kino. Das „Move & Groove“-Center könnte hier eine Lücke schließen, kommt aber nicht so richtig aus den Startlöchern. Was sind hier Ihre Pläne als Oberbürgermeister und ab wann kann man auch in Bad Homburg die aktuellsten Kinofilme genießen?

Alexander Hetjes: Bad Homburg braucht dringend ein Kino und einen Club. Dieses Ziel hat Priorität bei mir. Wir werden zeitnah ein Komplex mit Kino und Club am Bahnhof errichten können. Das Problem an der jetzigen Planung des „Move and Groove“ Centers ist die „Trendsporthalle“. Diese kann nicht gewinnbringend vermarktet werden und die Stadt kann eine solche Einrichtung nicht mit Steuergeldern subventionieren. Deshalb werde ich mich auf das Kino und den Club konzentrieren, diese Variante wird zügig umzusetzen sein.

Weiterlesen:

  1. Interview mit Michael Korwisi
  2. Interview mit Alexander Hetjes
  3. Interview mit Karl Heinz Krug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über BadHomburg.info

BadHomburg.info veröffentlicht Nachrichten, Informationen und Bilder rund um die hessische Kurstadt Bad Homburg vor der Höhe.